Wellen3 klein1

Kontakt

CSiegmannl




Cornelia Siegmann
cert. NLP Trainerin,
Radionikerin

 

Tel: 0711 46995503
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vom Zauber der Rauhnächte-Von Tradition zur Innovation

Die Rauhnächte vom 25.12.2017 - 06.01.2018

Vorgehensweise

Falten Sie die 13 Zettelchen so, daß sie sich äußerlich nicht unterscheiden und geben Sie diese in ein Gefäß: ein Säckchen oder in eine Schachtel.

In jeder Rauhnacht möglichst wenn es dunkel oder zumindest dämmrig ist, ziehen Sie ein Zettelchen.

Ihn übergeben Sie nun der geistigen Welt, indem Sie ihn in einer feuerfesten Schale verbrennen- ohne nachzusehen, welcher Wunsch das ist., um den sich jetzt höhere Kräfte kümmern.
Übergeben sie nun die Asche Mutter Erde oder dem Wasser und bedanken Sie sich zum Abschluß bei den Elementen für ihre Unterstützung.

So verfahren Sie zwölfmal.
Am 6. Januar haben Sie dann noch ein Zettelchen. Nehmen Sie ihn feierlich hervor und falten Sie ihn auf.

Und dann lesen Sie den Wunsch, um den Sie sich im gerade anbrechenden Jahr selsbt kümmern sollen, sodaß er in Erfüllung geht.

 

21. Dezember – der kosmische Auftakt-Wintersonnenwende

 

An vielen Orten der Erde zeugen Reste jahrtausendalter Bauwerke davon, daß man den außergewöhnlichen Sonnenstand dieses Tages seit jeher gewürdigt hat. Bis heute machen viele Leute ein Feuerritual zu diesem Datum. Es ist der kürzeste Tag des Jahres, die Sonne ‚macht eine Wende‘ und wird ab morgen wieder minimal länger sichtbar sein. Es ist der dunkelste Tag und zugleich das Symbol für die Wiedergeburt des Lichts.

Damit ist es auch der ideale Einstieg in die Rauhnächte, eine erste Einstimmung, die Sie auf ihre Weise, und sei es mit ein paar Minuten vor einem Kerzenlicht in der Stille sitzend, gestalten können. Dieser Tag ist auch die perfekte Gelegenheit, um sich mit den persönlichen Sehnsüchten zu befassen und die Wünsche aus dem Kopf und dem Herzen sortieren, auf kleine Zettel schreiben und gefaltet in eine Gefäß legen. Sie werde sehen, sofort beginnen diese Wünsche auch in Ihnen zu wirken-dabei brauchen Sie sich gar nicht aktiv einmischen. Ab dem 25.12. werden Sie jeden Tag ein Zettelchen ziehen und verbrennen – und am Ende wissen Sie, was für Sie zu tun bleibt.

Schreiben Sie heute vor Beginn der Rauhnächte 13 Wünsche auf ein kleines Zettelchen.

Überlegen Sie in aller Ruhe:

  • Was ist Ihnen wichtig?
  • Was liegt Ihnen am Herzen?
  • Was würde das kommende vollkommen machen?

 

 

 

Gelesen 1631 mal

Ähnliche Artikel

Schutzhelfer

Termine

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
JSN Solid template designed by JoomlaShine.com